Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Welthunger-Index 2018 wird in Berlin vorgestellt

Hilfsorganisationen

Donnerstag, 11. Oktober 2018 - 05:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die Welthungerhilfe stellt heute in Berlin den Welthunger-Index für 2018 vor. Der Bericht ermittelt die weltweite Hungersituation und soll zeigen, wo Fortschritte zu verzeichnen sind und in welchen Ländern der größte Handlungsbedarf besteht, wie die Organisation mitteilte.

Eine Frau hält ein unterernährtes Kind in einem Krankenhaus in der Provinz Hadscha im Jemen. Foto: Mohammed Mohammed/XinHua

Der international herausgegebene Bericht beschäftigt sich in diesem Jahr besonders mit dem Zusammenhang von Flucht, Vertreibung und Hunger. Verschlimmert werde die Hungersituation durch extreme Armut und Perspektivlosigkeit, bewaffnete Konflikte, schlechte Regierungsführung und die Folgen des Klimawandels. Diese Faktoren trieben immer mehr Menschen zur Flucht.

2017 seien es weltweit fast 70 Millionen Menschen, so viele wie nie zuvor.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.