Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Weltkriegsbombe wird in paderborn entschärft

Notfälle

Sonntag, 8. April 2018 - 05:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Paderborn. Wegen der Entschärfung einer 1,8 Tonnen schweren Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg beginnt heute die größte Evakuierungsaktion der Nachkriegsgeschichte im ostwestfälischen Paderborn.

Stefan Werth zeigt ein Smartphone-Foto der Bombe auf seinem Grundstück. Ein 1,8 Tonnen schwerer britischer Blindgänger war bei Gartenbauarbeiten nur 80 Zentimeter unter der Erdoberfläche gefunden worden. Foto: Friso Gentsch

Mehr als 26 000 Menschen müssen ihre Häuser verlassen, bevor Kampfmittel-Experten den britischen Blindgänger unschädlich machen können.

In einem Radius von 1,5 Kilometern um den Fundort werden auch mehrere Krankenhäuser, Altenheime, die Universität und Teile der historischen Altstadt geräumt. Mehr als 1000 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und Rettungsdienst sowie Einsatzhundertschaften der Polizei sollen für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Die Bombe war vor eineinhalb Wochen bei Bauarbeiten in einem Garten nur 80 Zentimeter unter der Erdoberfläche entdeckt worden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.