In- und Ausland

„Wirtschaftsweise“ übergeben Merkel Gutachten zum CO2-Preis

Klima

Donnerstag, 11. Juli 2019 - 22:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Die „Wirtschaftsweisen“ beraten die Regierung zu vielen Fragen. Jetzt legen sie ein Gutachten darüber vor, wie der CO2-Ausstoß gesetzlich verteuert werden könnte.

Dampf und Rauch steigen aus einem Braunkohlekraftwerk. Foto: Oliver Berg/Archiv

Die „Wirtschaftsweisen“ übergeben am Freitag (10.00 Uhr) ein mit Spannung erwartetes Gutachten zum CO2-Preis für mehr Klimaschutz an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Die Regierungsberater haben im Auftrag der Kanzleramts untersucht, wie man den Ausstoß von Kohlendioxid verteuern kann, um klimafreundliche Technologien zu fördern. Das ist kommende Woche auch Thema im Klimakabinett der Bundesregierung.

Entscheidungen sollen aber erst im September fallen. Vor allem in der Union gibt es Kritik am CO2-Preis. Hintergrund der Debatte ist, dass Deutschland im Klimaschutz zur Zeit eigene und internationale Ziele nicht schafft.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.