Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte bleibt rückläufig

Extremismus

Donnerstag, 26. Oktober 2017 - 12:19 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Wiesbaden. Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte bleibt einem Medienbericht zufolge im Jahr 2017 rückläufig. Bis zum 23. Oktober seien 226 Straftaten registriert worden, schreibt die „Heilbronner Stimme“ mit Verweis auf Zahlen des Bundeskriminalamtes (BKA).

Polizeibeamte untersuchen in Bremen ausgebrannte Wohncontainer. Foto: TNN

Im Gesamtjahr 2016 hatten die Ermittler nach Angaben der Sicherheitsbehörde noch 995 Straftaten gegen Asylunterkünfte verzeichnet. 2015 waren es bundesweit 1031 gewesen.

Anzeige

Unter den bisherigen Straftaten im Jahr 2017 seien 213 rechtsmotivierte Delikte, bei den weiteren 13 Straftaten könne eine politische Motivation bisher nicht sicher ausgeschlossen werden, schreibt die Zeitung. In den meisten Fällen habe es sich um Propagandadelikte, Sachbeschädigungen und Gewaltdelikte gehandelt.

Ihr Kommentar zum Thema

Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte bleibt rückläufig

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige