In- und Ausland

Zehntausende zu Kurden-Demonstration in Köln erwartet

Konflikte

Samstag, 27. Januar 2018 - 05:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Aus Protest gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien wollen am Vormittag Kurden aus ganz Deutschland in Köln auf die Straße gehen. Die Polizei erwartet rund 20.000 Demonstranten, darunter mehrere hundert gewaltbereite.

Kundgebung in Hamburg gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien. Foto: Daniel Bockwoldt

Man gehe von einem „erheblichen Konfliktpotenzial“ aus, erklärten die Sicherheitsbehörden.

Die türkische Armee war am Sonntag in Nordsyrien einmarschiert, um dort die kurdische Miliz YPG zu bekämpfen, die von der Türkei als Terrororganisation betrachtet wird. Die Protestdemonstration in Köln wurde vom kurdischen Dachverband Nav-Dem angemeldet. Er steht der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK nahe.

Bei der Kundgebung werden mehr als 2000 Polizisten eingesetzt, darunter Verstärkung aus Hessen und Niedersachsen. Der Demonstrationszug soll auch durch Teile der Kölner Innenstadt führen, in denen viele „nationalistisch geprägte Türken“ leben. Schon kleinste Provokationen könnten zu Ausschreitungen führen, warnte die Polizei.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.