In- und Ausland

Zinssorgen setzen Dax unter Druck

Börsen

Freitag, 22. April 2022 - 09:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Frankfurt/Main. Die Furcht vor einem kräftigen Leitzinsanstieg bringt die Anleger am Freitag wieder in die Defensive. Nach zwei starken Tagen fällt der Dax zurück, im frühen Handel büßte er 1,03 Prozent auf 14.352,94 Punkte ein.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Der MDax gab um 0,80 Prozent auf 31.190,29 Punkte nach, und der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 1,3 Prozent an Wert.

„Die Turbulenzen an den Märkten setzen sich fort, ausgelöst durch weitere Kommentare des Vorsitzenden der US-Notenbank, Jerome Powell“, schrieben die Experten der ING-Bank am Morgen. Die Börsen in New York waren am Vorabend weiter abgerutscht, nachdem Powell von einem großen Zinsschritt gesprochen hatte. Zur Bekämpfung der hohen Inflation erwägt die US-Notenbank im Mai eine Erhöhung des Leitzinses um 0,5 Prozentpunkte.

© dpa-infocom, dpa:220422-99-00456/2

Ihr Kommentar zum Thema

Zinssorgen setzen Dax unter Druck

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha