Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Zweijährige in Hamburg getötet

Kriminalität

Dienstag, 24. Oktober 2017 - 06:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Hamburg. Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater soll auf der Flucht sein. Doch die Ermittler hüllen sich vorerst in Schweigen.

Einsatzkräfte der Polizei im Hamburger Ortsteil Neugraben-Fischbeck unweit des Tatorts. Foto: Mücahid Güler

Ein zweijähriges Mädchen ist in Hamburg nach Angaben der Polizei vermutlich von seinem Vater getötet worden. Der Mann ist noch auf der Flucht.

Anzeige

Das Kind war am Montagabend in einem Mehrfamilienhaus im Ortsteil Neugraben-Fischbek gefunden worden. Rettungskräfte konnten nur den Tod des Mädchens feststellen.

Augenzeugen berichteten, dass Fahnder mit einem Phantombild nach dem Mann suchten. Außerdem soll die Polizei mit Spürhunden den Weg abgesucht haben. In der Nacht standen Polizisten mit schweren Waffen um das Haus. Mitarbeiter der Spurensicherung suchten den Tatort ab.

Die Polizei wollte zunächst keine näheren Angaben machen und verwies auf die Staatsanwaltschaft. Diese habe inzwischen die Ermittlungen übernommen.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige