In- und Ausland

Zweijähriger erfriert auf der Suche nach den Eltern

Notfälle

Donnerstag, 23. Dezember 2021 - 17:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Linz. Es herrschten Temperaturen von bis zu minus zehn Grad, als das zweijährige Kind begann, seine Eltern zu suchen.

Die Wiederbelebungsversuche des Notarztes scheiterten. Foto: Kerschbaummayr/Fotokerschi.At /dpa

Auf der Suche nach seinen Eltern ist ein zweijähriges Kind in Österreich erfroren. Der Junge war nach dpa-Informationen in der Nacht von zu Hause aufgebrochen, als die 31 und 28 Jahre alten Eltern bei den Nachbarn zu Besuch waren.

Am Donnerstagmorgen wurde das Kind im Bereich der Garage der Nachbarn leblos aufgefunden. Wiederbelebungsversuche des Notarztes scheiterten.

Die Eltern hatten das Kind in einem kleinen Ort in Oberösterreich nahe der tschechischen Grenze alleine zu Hause gelassen. Ein Babyfon war eingeschaltet, hat aber offenbar nicht angeschlagen. In der Nacht herrschten Temperaturen von bis zu minus zehn Grad. Die Behörden ermitteln wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung.

© dpa-infocom, dpa:211223-99-492355/3

Ihr Kommentar zum Thema

Zweijähriger erfriert auf der Suche nach den Eltern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha