Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
In- und Ausland

Zweites Land nach Uruguay: Kanada legalisiert Marihuana

Gesellschaft

Mittwoch, 17. Oktober 2018 - 17:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Ottawa. Als zweites Land der Welt nach Uruguay hat Kanada den Anbau und Verkauf von Marihuana landesweit für legal erklärt. Die neue Regelung trat in der Nacht zum Mittwoch in Kraft.

Jetzt legal: Menschen rauchen Cannabis auf einer Straße in Toronto. Foto: Chris Young/The Canadian Press/AP

„Bis heute war der Cannabis-Markt ausschließlich in Händen des organisierten Verbrechens“, sagte Kanadas Minister für Grenzsicherheit und Kriminalität, Bill Blair, bei einer Pressekonferenz. Erwachsene könnten die Droge nun sicherer konsumieren, zugleich würden Kinder und Jugendliche mit dem neuen System besser geschützt.

2014 hatte das südamerikanische Uruguay als weltweit erster Staat den Anbau und Verkauf von Cannabis unter staatlicher Kontrolle erlaubt. In einigen anderen Ländern wie den Niederlanden werden Anbau und Verkauf teils geduldet, in anderen wie beispielsweise Malaysia jedoch hart bestraft. Auch in mehreren US-Bundesstaaten sind Handel und Konsum inzwischen legal.

In Deutschland gelten Cannabis-Produkte als illegale Suchtmittel. Besitz, Anbau und Handel sind verboten.

Ihr Kommentar zum Thema

Zweites Land nach Uruguay: Kanada legalisiert Marihuana

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha