NRW

100 Kilometer mit dem Rollator: 97-Jährige erreicht Ziel

Gesellschaft

Freitag, 25. Juni 2021 - 01:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Nottuln. Nach einem Monat täglicher Rollator-Runden knackt die 97-jährige Münsterländerin Marietheres Wübken mit ihrem Spendenlauf am heutigen Nachmittag (gegen 17.00 Uhr) die 100 Kilometer Marke. Das angegebene Spendenziel hat sie mit rund 56.000 eingeworbenen Euros um etwa das 30-fache überschritten, wie es bei der Hilfsorganisation Mary's Meals hieß, die die Aktion organisiert hat und mit den Spenden Schulmahlzeiten für Kinder in armen Ländern finanziert.

Marietheres Wübken steht mit ihrem Rollator vor dem Haus, in dem sie wohnt. Foto: Jonas Güttler/dpa

„Ich freue mich, dass ich am Ende meines Lebens noch ein bisschen was dazu beitragen kann, Gutes zu tun“, sagte die 97-Jährige der Deutschen Presseagentur. Ihren täglichen Runden einen Sinn zu geben, habe ihr große Freude bereitet. Zur 100 Kilometer-Marke soll nun noch mal der ganze Ort mobilisiert werden: Unterstützer der Aktion seien aufgerufen, Wübkens tägliche Runde zu gehen und so zusätzliches Geld für den guten Zweck zu sammeln, kündigte der Hilfsverein an. Ihre täglichen Spaziergänge einstellen, will Wübken vorerst nicht: Sie sei stets viel gelaufen und werde das auch weiter tun.

© dpa-infocom, dpa:210624-99-131438/3

Ihr Kommentar zum Thema

100 Kilometer mit dem Rollator: 97-Jährige erreicht Ziel

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha