NRW

1000 Evakuierte in Dülmen wegen zwei Kriegsbomben

Notfälle

Montag, 29. Juli 2019 - 20:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dülmen.

In Dülmen sind am Montagabend wegen der bevorstehenden Evakuierung von zwei Zehn-Zentner-Weltkriegsbomben etwa 1000 Menschen evakuiert worden. Die meisten kamen bei Freunden und Bekannten unter, wie die Stadt mitteilte. Außerdem gab es Aufenthaltsräume in einem städtischen Gymnasium. Dort wurde auch eine Verpflegungsstelle eingerichtet. Während der Entschärfung wurde auch der Bahn- und Straßenverkehr im Sperrbereich eingestellt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.