Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

120 000 Euro abkassiert? Prozess gegen Solarbetrüger

Kriminalität

Freitag, 27. Oktober 2017 - 01:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Detmold.

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: D.- W. Ebener/Archiv

Anzeige

Wegen schweren Betruges muss sich ein 37 Jahre alter Elektriker heute vor dem Amtsgericht Detmold verantworten. Dem Mann wird vorgeworfen, an zwei von ihm betriebenen Solaranlagen in Horn-Bad Meinberg die Stromzähler manipuliert und so zu Unrecht Einspeisevergütungen in Höhe von rund 100 000 Euro kassiert zu haben. Zudem soll der Angeklagte für eine Solaranlage in Paderborn Vergütungen in Höhe von 20 000 Euro eingestrichen haben, obwohl die Anlage dort bereits abgebaut war. Das Schöffengericht verhandelt gegen den Detmolder wegen Betruges im besonders schweren Fall.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige