NRW

130 000 Tonnen Streusalz: Der Winterdienst steht bereit

Verkehr

Dienstag, 12. November 2019 - 12:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gelsenkirchen. Der Winter kann kommen: Mit über 130 000 Tonnen Streusalz und rund 1 900 Straßenwärtern hat sich der Winterdienst in Nordrhein-Westfalen für die kalte Jahreszeit gerüstet. Laut einer Mitteilung des Landesdienstes Straßen.NRW vom Dienstag stehen schon seit Anfang November etwa 700 Streu- und Räumfahrzeuge bereit, um die rund 20 000 Kilometer Autobahnen, Bundes- und Landstraßen in NRW so eisfrei und sicher wie möglich zu halten.

Ein Fahrzeug vom Winterdienst fährt durch eine verschneite Landschaft. Foto: Bernd März/dpa/Archivbild

Erste Einsätze gab es für den Winterdienst einem Sprecher zufolge bereits Anfang November: Etwa auf der A 45 und auf der A 46 seien die Straßenwärter bei Reifglätte bereits ausgerückt. Autofahrern rät Straßen.NRW trotz des Einsatzes in den Wintermonaten zu besonderer Vorsicht: So sollten Autofahrer unbedingt rechtzeitig Winterreifen aufziehen und ihre Geschwindigkeit dem Wetter anpassen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.