Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

15-Jähriger bei Streit unter Jugendlichen niedergestochen

Kriminalität

Sonntag, 1. Oktober 2017 - 13:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Bei einem Streit unter Jugendlichen in einem Dortmunder Schulzentrum ist ein 15-Jähriger niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen stach ein 16-Jähriger dem Opfer mit einem Messer in den Bauch, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Tatverdächtige wurde nach dem Vorfall am Samstagnachmittag von Einsatzkräften gestellt und auf die Wache gebracht. Rettungskräfte fuhren den 15-Jährigen in ein Krankenhaus. Er war laut Polizei am Sonntag wieder außer Lebensgefahr.

Anzeige

Auslöser soll ein Streit um „Nichtigkeiten“ zwischen dem 16-Jährigen und einem 13-Jährigen gewesen sein. Den Angaben zufolge schlug der Ältere dem Jüngeren zunächst mit einer Glasflasche auf den Hinterkopf. Als der 15-Jährige schlichten wollte, sei er von dem 16-Jährigen mit dem Messer attackiert worden. Auch der 13-Jährige sei von Rettungskräften versorgt worden.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige