NRW

15-Jähriger flüchtet mit frisiertem Roller vor Polizei

Unfälle

Montag, 13. Januar 2020 - 13:39 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Olpe.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa

Bei seiner Flucht vor der Polizei ist in Olpe ein 15-jähriger Rollerfahrer in einen Streifenwagen gekracht. Der Jugendliche war mit seinem gleichaltrigen Begleiter ohne Kennzeichen unterwegs. Daher wollten ihn Polizisten anhalten. Später stellte sich heraus, dass der Roller außerdem „frisiert“ war. Der 15-Jährige mit Beifahrer flüchtete. Als er einem Streifenwagen ausweichen wollte, geriet er ins Rutschen und stieß mit dem Polizeiauto zusammen. Dabei verletzte sich einer der Jungen leicht und kam in ein Krankenhaus. Der manipulierte Roller der Jugendlichen fuhr laut Polizei deutlich schneller als 40 Stundenkilometer - erlaubt ist Tempo 25.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.