NRW

17-Jähriger mit Messer verletzt: Lebensgefahr

Kriminalität

Mittwoch, 15. April 2020 - 14:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Ahlen.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Ein 21-Jähriger soll einen 17-Jährigen bei einer Auseinandersetzung mit einem Messe lebensgefährlich im Halsbereich verletzt haben. Der mutmaßliche Täter erlitt bei dem Vorfall im westfälischen Ahlen Verletzungen am Bein, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. In der Nacht zu Mittwoch soll es nach ersten Ermittlungen zu der Auseinandersetzung auf einer Straße zwischen den jungen Männern gekommen sein. Der 17-Jährige wurde in einem Krankenhaus notoperiert. Laut Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt konnte er außer Lebensgefahr gebracht werden. Die Hintergründe der Auseinandersetzung seien unklar. „Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang“, sagte Botzenhardt.

Ihr Kommentar zum Thema

17-Jähriger mit Messer verletzt: Lebensgefahr

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha