NRW

17-Jähriger verursacht Autounfall: Zuvor Senior getötet?

Montag, 24. Oktober 2022 - 14:15 Uhr

von dpa

© Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Karte

Eine Mordkommission nahm die Arbeit auf. Wegen des dringenden Verdachts, Totschlag und Diebstahl begangen zu haben, ordnete ein Gericht U-Haft gegen den Jugendlichen an. „Der 17-Jährige hat sich zu den Tatvorwürfen bislang nicht eingelassen“, teilte die Polizei mit. Weitere Angaben wollte sie zunächst nicht machen.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Als Konsequenz aus den zunehmenden Problemen von Viertklässlern in Mathe und Deutsch will Nordrhein-Westfalens Schulministerin Dorothee Feller (CDU) die Grundschulen stärken. Der vom seinerzeit FDP-geführten Ministerium gestartete „Masterplan Grundschule“ solle weiter vorangebracht werden, sagte Feller am Mittwoch in der Haushaltsdebatte des Landtags. Im Haushaltsentwurf 2023 seien 500 zusätzliche Stellen für Grundschulen eingeplant, unter anderem für Beschäftigte in der Schuleingangsphase, die zum Beispiel bei gezielten Sprachfördermaßnahmen unterstützen sollen.