NRW

18-Jähriger bei Streit in U-Bahn lebensgefährlich verletzt

Kriminalität

Samstag, 16. April 2022 - 12:06 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/bb Düsseldorf. Bei einem Streit in einer Düsseldorfer U-Bahn ist in der Nacht zum Karfreitag ein 18-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Eine Mordkommission habe die Ermittlungen aufgenommen, teilte die Polizei in der Nacht zum Samstag mit. Nach den bisherigen Ermittlungen war es in der U-Bahn der Linie U79 aus zunächst ungeklärter Ursache zu einem handfesten Streit zwischen zwei Gruppen junger Leute gekommen. Während der Schlägerei sei ein 18-Jähriger mit einer Stichwaffe schwer verletzt worden. Die Tätergruppe sei dann an der nächsten Haltstelle Lohausen in unbekannte Richtung geflüchtet. Der Verletzte wurde noch in der Nacht notoperiert.

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:220416-99-936336/2

Ihr Kommentar zum Thema

18-Jähriger bei Streit in U-Bahn lebensgefährlich verletzt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha