18-Jähriger flieht mit Rad und im Hemdchen aus Krankenhaus

dpa/lnw Frechen.

Ein 18-Jähriger ist in Frechen auf einem Fahrrad und im Krankenhaushemdchen aus einer Klinik geflohen. Der junge Mann fiel in der Nacht auf Donnerstag einem Zeugen auf, wie die Polizei berichtete. Er sei Schlangenlinien gefahren und habe sehr unsicher gewirkt. Polizisten entdeckten ihn daraufhin an einer Tankstelle, an der er hektisch herumlief und wild gestikulierte. Wie sich herausstellte, war er aus einer Klinik geflohen, in der er sich in Folge einer körperlichen Auseinandersetzung aufgehalten hatte. Das Fahrrad war vermutlich gestohlen, an der Tankstelle riss er einen Schokoriegel auf, ohne ihn zu bezahlen. Nach Angaben der Polizei der 18-Jährige stark alkoholisiert.