NRW

20 Jahre alter Fall: Polizei richtet Mordkommission ein

Kriminalität

Dienstag, 2. März 2021 - 17:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. In Fall einer im Jahr 2000 mutmaßlich getöteten 20-Jährigen aus Essen hat die Essener Polizei erneut eine Mordkommission eingerichtet. Es gebe neue Hinweise, teilte die Polizei am Dienstag mit. Spuren würden mit modernsten kriminaltechnischen Untersuchungsmöglichkeiten erneut überprüft.

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Nach dem Verschwinden von Bianca B. im August 2000 war die Polizei zunächst von einem Vermisstenfall ausgegangen. In den darauffolgenden Wochen hatten sich aber Hinweise auf ein mögliches Gewaltverbrechen ergeben. „So sollen Nachbarn einen lautstarken Streit zwischen dem damaligen Lebensgefährten und der Vermissten gehört haben“, sagte ein Polizeisprecher. Die Kripo richtete daraufhin eine Mordkommission ein. Der Freund geriet in den Fokus der Ermittlungen und war auch kurzzeitig in Untersuchungshaft. Aufgrund mangelnder Beweise wurde er aber wieder entlassen. Eine Leiche wurde bislang nicht gefunden.

© dpa-infocom, dpa:210302-99-659455/2

Ihr Kommentar zum Thema

20 Jahre alter Fall: Polizei richtet Mordkommission ein

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha