Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

20 Jahre nach Mord: 14000 Männer gaben DNA-Probe

Kriminalität

Montag, 19. März 2018 - 14:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Maastricht. Mehr als 14 000 Männer haben in den Niederlanden eine DNA-Probe abgegeben, um den Mord an einem Jungen vor 20 Jahren aufzuklären. Die Polizei in Maastricht war nach eigenen Angaben mit der Beteiligung von 65 Prozent zufrieden, auch wenn die Erfolgschancen bei einer 100-prozentigen Beteiligung natürlich größer gewesen wären, wie der Polizei-Projektleiter Hans Ramaekers am Montag zum Abschluss der Aktion feststellte. 21 500 Männer waren in den letzten drei Wochen zu einer freiwilligen DNA-Probe aufgerufen, um den Mord an dem elfjährigen Nicky Verstappen aufzuklären.

Ein Polizist am Gebäude, in dem der DNA-Massentest stattfindet. Foto: Ralf Roeger/dmp press/Archiv

Der Junge war bei einer Ferienfreizeit aus einem Zeltlager im Grenzgebiet nordwestlich von Aachen verschwunden. Die Polizei fand die Leiche am nächsten Tag. Die Ermittler gehen von Mord aus. Die Proben werden mit der DNA-Spur eines unbekannten Mannes an der Kinderleiche abgeglichen. Um die Erfolgs-Chancen zu erhöhen, sucht die Polizei mit einer speziellen Methodik nach männlichen Verwandten des Mannes, der seine DNA-Spur an Nicky hinterließ.

In den nächsten Wochen sollen noch Männer angesprochen werden, die aus verschiedenen Gründen noch keine Probe abgegeben haben. Im Zusammenhang mit der Aktion seien 500 neue Hinweise eingegangen, denen die Polizei nachgehe. Die Auswertung der DNA-Proben werde bis zu einem Jahr dauern.

Ihr Kommentar zum Thema

20 Jahre nach Mord: 14000 Männer gaben DNA-Probe

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha