NRW

22-Jährige erwürgt und Feuer gelegt: Ex-Partner vor Gericht

Prozesse

Montag, 8. Januar 2018 - 04:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Münster. Eine 22-Jährige wird erwürgt, anschließend steht die Wohnung in Flammen. Die Polizei stellt kurz darauf den verdächtigen Ex-Partner der jungen Frau. Als dieser einen Revolver auf die Beamten richtet, fallen Schüsse. Nun beginnt der Prozess gegen den 27-Jährigen.

Ein 27-Jähriger aus Wadersloh im Kreis Warendorf muss sich von heute an wegen Totschlags vor dem Schwurgericht Münster verantworten. Der Angeklagte soll im Juli 2017 seine ehemalige Lebensgefährtin erwürgt haben. Die 22-Jährige hatte sich angeblich kurz vorher von ihm getrennt. Um die Tat zu vertuschen, soll der Angeklagte anschließend die Wohnung in Brand gesetzt haben und geflohen sein. Als die Polizei ihn am darauffolgenden Tag auf einem Waldweg stellte, soll er einen Revolver auf die Beamten gerichtet haben. Daraufhin schossen die Polizisten auf den 27-Jährigen und verletzten ihn.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.