NRW

23-Jähriger stürzt von Zaun: lebensgefährlich verletzt

Unfälle

Montag, 29. Juli 2019 - 16:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Freudenberg.

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/Archivbild

Nach dem tragischen Ende eines nächtlichen Badevergnügens am Wochenende in Freudenberg haben zwei Freunde um ihren verunglückten 23 Jahre alten Kumpel bangen müssen. Die drei waren nach Polizeiangaben vom Montag in ein Freibad eingedrungen, um dort zu schwimmen. Als sie das Bad am frühen Sonntagmorgen wieder verlassen wollten und dafür über einen zwei Meter hohen Zaun kletterten, verlor der 23-Jährige den Halt und schlug mit dem Kopf auf den Betonboden auf. Er wurde lebensgefährlich verletzt. Seine 29 und 22 Jahre alten Freunde wurden von einem Notfallseelsorger betreut. Der WDR hatte zuvor berichtet.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.