Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

24-Jähriger greift Zugführer mit Flasche an und flüchtet

Kriminalität

Freitag, 17. April 2020 - 13:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Ein 24-Jähriger soll in einem Regionalzug am Essener Hauptbahnhof erst mit einer Flasche einen Lokführer geschlagen haben und dann über die Gleise vor der Polizei geflüchtet sein. Der Mann leistete heftig Widerstand, sodass er gefesselt und festgenommen werden musste, wie die Bundespolizei Dortmund am Freitag mitteilte.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Der 24-Jährige hatte sich am Donnerstag in eine wegen der Corona-Gefahr gesperrten Sitzreihe niedergelassen. Der Lokführer habe daraufhin den Mann gebeten, den Bereich zu verlassen. Nach einer weiteren vergeblichen Aufforderung soll der Tatverdächtige dem Zugführer mit einer Flasche gegen den Hals geschlagen haben.

Beim Eintreffen der Bundespolizei flüchtete er. Dabei rannte er quer über mehrere Gleise, sprang über eine Mauer und konnte schließlich an einer Baustelle gefasst werden. Es wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, gefährliche Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung ermittelt.

Ihr Kommentar zum Thema

24-Jähriger greift Zugführer mit Flasche an und flüchtet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha