NRW

24-Jähriger soll Rennen mit 170 km/h gefahren sein

Kriminalität

Sonntag, 14. März 2021 - 09:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Lohmar. Ein 24 Jahre alter Mann musste sein Auto und seinen Führerschein abgeben - er soll ein illegales Rennen in Lohmar  im Rhein-Sieg-Kreis gefahren sein. Am Freitagabend war der junge Mann den Beamten aufgefallen, weil er auffällig schnell unterwegs war, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 24-Jährige habe seinen Wagen auf bis zu 170 km/h beschleunigt. Die Einsatzkräfte stoppten das Auto und stellten den Wagen sowie den Führerschein des Mannes wegen des Verdachts eines illegalen Alleinrennens sicher.

Eine Polizistin hält während einer Polizeikontrolle eine rote Winkerkelle in die Höhe. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210314-99-814387/2

Ihr Kommentar zum Thema

24-Jähriger soll Rennen mit 170 km/h gefahren sein

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha