NRW

26-Jähriger vor Kölner Lokal lebensgefährlich verletzt

Kriminalität

Sonntag, 23. Februar 2020 - 14:49 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Bei einem Streit vor einem Kölner Lokal ist ein 26-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Drei weitere Beteiligte trugen ebenfalls - zum Teil schwere - Verletzungen davon, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Drei Besucher des Lokals im Stadtteil Bilderstöckchen seien am Sonntagmorgen vor der Gaststätte aus bislang ungeklärter Ursache mit einem Passanten in Streit geraten. Die zunächst verbale Auseinandersetzung sei dann eskaliert. Dabei soll der 56 Jahre alte Passant mit einem Messer auf seine Kontrahenten losgegangen sein. Ein 26-Jähriger Lokalgast schwebte danach in Lebensgefahr.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Die von Augenzeugen gerufene Polizei nahm den 56-Jährigen, der ebenfalls verletzt wurde, ohne Widerstand fest. Alle Beteiligten wurden in Krankenhäuser gebracht. Noch in der Nacht setzte die Polizei eine Mordkommission ein. Zunächst wurden Zeugen befragt. Mit weiteren Informationen sei nicht vor Dienstag zur rechnen, teilten die Beamten mit.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.