NRW

34-Jähriger schlägt Polizistin nach Kontrolle ins Gesicht

Kriminalität

Donnerstag, 10. September 2020 - 09:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dinslaken. Bei einer Kontrolle hat ein 34-Jähriger eine Polizistin in Dinslaken (Kreis Wesel) ins Gesicht geschlagen. Die 45 Jahre alte Beamtin stürzte zu Boden und verletzte sich leicht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Ermittler hatten den Mann zuvor mit seinem Auto kontrolliert. Er wurde in Gewahrsam genommen. Auf der Fahrt verletzte er zudem einen 49 Jahre alten Polizisten leicht. Einem weiteren biss er am Mittwoch auf der Wache in den Finger.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Der 34-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Danach kam er in eine Psychiatrie. Der Mann war bereits am Mittwochvormittag in Gewahrsam genommen worden, da er in der Innenstadt von Dinslaken randaliert haben soll. Dort gab er an, am Vortag Drogen genommen zu haben. Als er wieder auf freien Fuß kam, war er mit einem Auto davongefahren. Daraufhin stoppten ihn die Beamten.

Ihr Kommentar zum Thema

34-Jähriger schlägt Polizistin nach Kontrolle ins Gesicht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha