NRW

39-Jähriger mit fast zehn Kilo Kokain im Auto erwischt

Kriminalität

Freitag, 18. Oktober 2019 - 12:37 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Nettetal.

Ein Polizist hält eine Polizeikelle. Foto: Armin Weigel/dpa

Mit fast zehn Kilogramm Kokain im Auto ist ein 39-Jähriger auf der A61 bei Nettetal gestoppt worden. Die Drogen seien in einem Hohlraum unter dem Teppich des Fahrersitzes versteckt gewesen, teilte die Bundespolizei am Freitag mit. Der Mann war am Dienstag nach der Einreise aus den Niederlanden kontrolliert worden. Er gab demnach an, seine Familie besucht zu haben. Hierbei habe er einen ruhigen und gelassenen Eindruck gemacht, allerdings stark geschwitzt, hieß es. Die Polizisten fanden bei der Durchsuchung des Wagens schließlich neun Pakete mit 9,95 Kilogramm Kokain im Wert von 754 000 Euro. Der 39-Jährige wurde festgenommen und kam in Untersuchungshaft.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.