NRW

45-Jährige in Bochum tot: Partner aus U-Haft entlassen

Freitag, 23. Dezember 2022 - 16:24 Uhr

von dpa

Karte

Am 15. Dezember war die Feuerwehr zu einem medizinischen Notfall in die Wohnung nach Bochum-Wattenscheid gerufen worden. Die Verletzungen der 45-Jährigen deuteten aber daraufhin hin, dass sie umgebracht worden war. Die Obduktion stützte den Verdacht auf ein Gewaltverbrechen. Der Lebensgefährte, der in der Wohnung festgenommen wurde, kam wegen des Verdachts auf Totschlag in Untersuchungshaft.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Ein 17-Jähriger soll einen Mitschüler an einem Dortmunder Berufskolleg am Mittwoch mit einem Messer am Kopf verletzt haben. Der Jugendliche sei festgenommen und das 19 Jahre alte Opfer ambulant im Krankenhaus behandelt worden, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei war zu einem Großeinsatz zu der Schule ausgerückt.