NRW

45-Jähriger soll betrunken Autos gerammt haben: Festnahme

Kriminalität

Donnerstag, 27. August 2020 - 16:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg.

Schriftzug „Polizei“ auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Betrunken, ohne Führerschein und mit Haftbefehl wegen Diebstahls gesucht: Ein 45-Jähriger soll am Donnerstagmorgen in Duisburg am Steuer eines geliehenen Vans zehn geparkte Autos gerammt haben. Die Polizei stoppte ihn und brachte ihn zu einer Wache. Dort habe er sein Handy in Richtung eines Beamten geworfen, seinen Mundschutz heruntergerissen und ständig den Mittelfinger gezeigt, berichtete die Polizei Duisburg. Ein Arzt entnahm eine Blutprobe, danach wurde er eingesperrt. Er erhielt eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens unter Alkoholeinfluss. Auch gegen den Halter des Vans wird ermittelt - weil er es zugelassen haben soll, dass der Mann ohne Führerschein mit seinem Wagen fuhr.

Ihr Kommentar zum Thema

45-Jähriger soll betrunken Autos gerammt haben: Festnahme

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha