NRW

55-Jähriger ohne Waffenschein sammelt Weltkriegswaffen

Kriminalität

Montag, 1. März 2021 - 15:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Troisdorf. Ein 55-Jähriger ist in Troisdorf im Rhein-Sieg-Kreis mit einer umfangreichen Sammlung an scharfen Waffen aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg aufgeflogen. Der Mann, der nicht mal einen Waffenschein besitzt, hatte bei sich zu Hause unter anderem halb- und vollautomatische Gewehre der Wehrmacht, passende Munition sowie Panzergranaten gehortet, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Sammlung habe er in einem offenen Regal aufbewahrt. Polizisten entdeckten das Arsenal bei einer Durchsuchung der Wohnung. Eine Bekannte hatte den Angaben zufolge als Zeugin einen Tipp gegeben.

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

Gegenüber der Polizei zeigte sich der Sammler kooperativ. Er händigte den Beamten alle Bestandteile seiner illegalen Sammlung aus, die nach eigenen Angaben einen Wert von rund 13 000 Euro besaß. Der 55-Jährige muss sich nun auf ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Waffen- sowie das Kriegswaffenkontrollgesetz einstellen.

© dpa-infocom, dpa:210301-99-642002/2

Ihr Kommentar zum Thema

55-Jähriger ohne Waffenschein sammelt Weltkriegswaffen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha