NRW

58-Jähriger bedroht Rettungssanitäter mit Schreckschusswaffe

Kriminalität

Montag, 15. März 2021 - 11:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hagen. Ein Sanitäter der Feuerwehr Hagen ist bei einem Rettungseinsatz von einem 58 Jahre alten Mann mit einer Schreckschusswaffe bedroht worden. Der 41 Jahre alte Beamte und sein Kollege (22) waren in der Nacht zum Samstag zu einem medizinischen Notfall in ein Mehrfamilienhaus gerufen worden. Ihnen öffnete die Frau, wegen der die Rettungssanitäter gekommen waren. Als sie das Wohnzimmer betraten, zog der Hagener auf dem Sofa sitzend plötzlich eine Schusswaffe und richtete sie gegen den Sanitäter, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Der offensichtlich angetrunkene Mann ließ dann die Waffe fallen und konnte zunächst aus der Wohnung entkommen. Die zu Hilfe gerufene Polizei stellte den aggressiven 58-Jährigen und fand bei ihm drei Taschenmesser. Wegen seines aggressiven Verhaltens und seiner Alkoholisierung kam er in Gewahrsam. Die Schreckschusswaffe wurde beschlagnahmt, ein Strafverfahren eingeleitet.

© dpa-infocom, dpa:210315-99-828221/2

Ihr Kommentar zum Thema

58-Jähriger bedroht Rettungssanitäter mit Schreckschusswaffe

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha