NRW

60-Jähriger lagert Weltkriegsgranaten in Kölner Wohnung

Kriminalität

Donnerstag, 10. Januar 2019 - 15:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Weltkriegsgranaten und Blindgänger: In der Wohnung eines 60 Jahre alten Kölners hat die Polizei ein illegales Munitionslager gefunden. Spezialisten des Landeskriminalamtes und des Kampfmittelräumdienstes transportierten die rund 100 Granatpatronen am Donnerstag ab, wie die Polizei mitteilte. Eine Gefahr für die Anwohner habe nicht bestanden, sagte ein Polizei-Sprecher. Der Sammler war in den Fokus der Ermittler geraten, als er im Internet Munition für eine im Zweiten Weltkrieg eingesetzte Flugabwehrkanone ersteigert hatte. Gegen den 60-Jährigen wird nun wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.