NRW

7 Fahndungen: Mutmaßlicher Betrüger in Bademänteln gefasst

Kriminalität

Dienstag, 20. Oktober 2020 - 14:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Münster. Zwei Bademäntel und eine Handwerkerhose: Dieses ungewöhnliche Outfit hat die Polizei in Münster auf einen von gleich sieben Behörden gesuchten 29-Jährigen aufmerksam gemacht. Unter anderem suchte die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main den Eritreer per Haftbefehl wegen Erschleichens von Leistungen und Verstößen gegen das Aufenthalts- und Asylgesetz, wie die Bundespolizei am Dienstag erklärte.

Ein Schild mit der Aufschrift „Polizei“ leuchtet am Eingangsbereich der Polizeistation. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

„Fünf weitere Staatsanwaltschaften und eine Zentrale Ausländerbehörde hatten wegen gleichgelagerten Fällen reges Interesse an dem Aufenthaltsort des Mannes“, hieß es weiter. Der 29-Jährige kam in Haft, alle beteiligten Behörden wurden „über den derzeitigen Aufenthaltsort des Gesuchten informiert“.

Ihr Kommentar zum Thema

7 Fahndungen: Mutmaßlicher Betrüger in Bademänteln gefasst

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha