Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

96-Jährige in Hilden und Hochbetagte in Haan bestohlen

Kriminalität

Donnerstag, 13. Februar 2020 - 13:25 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hilden. Mehrere hochbetagte Senioren sind bei Düsseldorf Opfer von Trickdieben geworden. Mit dem Angebot ihr zu helfen, bestahl eine Unbekannte in Hilden eine 96-Jährige. Die auf einen Rollator angewiesene hochbetagte Frau war Einkaufen, als die Unbekannte ihr beim Einpacken der Waren behilflich war, berichtete die Polizei in Mettmann am Donnerstag.

Wenige Minuten später stellte die Seniorin fest, dass ihre Geldbörse samt mehreren Hundert Euro gestohlen worden war. Die Trickdiebin wurde als 20 bis 30 Jahre alt und schlank beschrieben.

Wenige Kilometer entfernt in Haan wurden unterdessen zwei weitere hochbetagte Senioren Opfer falscher Handwerker. Die Trickbetrüger verschafften sich Zugang in die Wohnungen ihrer Opfer und entwendeten insgesamt mehrere Hundert Euro.

Ein 88-Jähriger ließ wegen eines angeblichen Rohrbruchs Männer ins Haus, die sein Bargeld stahlen. Eine 90-Jährige fiel auf ein Trio herein, das vorgab, nach dem Sturmtief „Sabine“ die Rollläden auf Schäden zu kontrollieren. Als das Trio die Wohnung wieder verlassen hatte, waren sämtliche Schubladen und Schränke durchwühlt.

Ihr Kommentar zum Thema

96-Jährige in Hilden und Hochbetagte in Haan bestohlen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha