NRW

A30 nach Unfall bei Bielefeld zwei Stunden lang gesperrt

Unfälle

Freitag, 6. Dezember 2019 - 06:48 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bielefeld.

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Nach einem Verkehrsunfall ist ein Abschnitt der Autobahn 30 bei Bielefeld in der Nacht zum Freitag in Richtung Hannover vorübergehend gesperrt worden. Eine 36 Jahre alte Frau war mit ihrem Auto zwischen Bünde und Hiddenhausen aus zunächst ungeklärter Ursache gegen eine Leitplanke geprallt, sagte ein Polizeisprecher. Sie habe selbst aus ihrem Wagen steigen können und beim Eintreffen der Beamten äußerlich unverletzt gewirkt. Trotzdem wurde sie zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahnsperrung wurde gegen 4.00 Uhr am Morgen wieder aufgehoben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.