NRW

A40: Geplante Sanierungsarbeiten werden vorgezogen

Brände

Freitag, 27. August 2021 - 16:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum. Kleiner Trost: Nach der Streckensperrung der Autobahn 40 nach einem Großbrand bei Bochum in Fahrtrichtung Dortmund werden geplante Sanierungsarbeiten jetzt vorgezogen. Nach Angaben der zuständigen Autobahn-Niederlassung Westfalen muss nach der Freigabe der A40 Ende November deshalb keine Spur mehr wie ursprünglich geplant gesperrt werden. Für Arbeiten an den Betonwänden in der Autobahn-Mitte sollte für zehn Tage noch in diesem Jahr in beiden Fahrtrichtungen der Verkehr auf eine Spur gelenkt werden. Die Sanierung kann jetzt von der gesperrten Fahrbahn aus erfolgen.

Während der Bauarbeiten bis voraussichtlich Ende November ist die Strecke zwischen dem Bochumer Westkreuz und Bochum-Zentrum gesperrt. Der Verkehr wird durch den Bochumer Süden über die A448 in Richtung Dortmund umgeleitet. Im Schnitt sind hier täglich etwa 50.000 Fahrzeuge unterwegs.

© dpa-infocom, dpa:210827-99-993011/2

Ihr Kommentar zum Thema

A40: Geplante Sanierungsarbeiten werden vorgezogen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha