NRW

ABC-Einsatz in Preußisch Oldendorf: Chemikalien entdeckt

Brände

Sonntag, 28. April 2019 - 17:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Preußisch Oldendorf. Bei einem Brandeinsatz in Preußisch Oldendorf (Kreis Minden-Lübbecke) hat die Feuerwehr Tausende Liter an Chemikalien in einer Lagerhalle entdeckt. In etwa 35 Tausendliter-Behältern seien am Sonntag unter anderem Schwefelsäure, Natronlauge und Phosphorsäure gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher. Von einigen Fässern sei der Inhalt noch unbekannt. Auch 50 Propangasflaschen standen demnach in der Lagerhalle in einem Industriegebiet. 220 Feuerwehrleute und ein ABC-Zug seien im Einsatz gewesen, Verletzte gebe es keine, sagte der Polizeisprecher. Die Halle sei beschlagnahmt worden. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand demnach nicht.

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer7Archivbild

Nach Polizeiangaben war die Feuerwehr am Morgen wegen eines Kabelbrandes in dem Gebäude verständigt worden. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer rasch löschen und entdeckten dann die Chemikalien. Kleine Mengen davon hätten sich auch auf dem Betonboden befunden. Zuvor hatten das „Westfalen-Blatt“ und das „Mindener Tageblatt“ über den Einsatz berichtet.

Die Polizei suchte den Nutzer der Halle. Dieser sei nicht der Besitzer, sondern ein Untermieter, sagte der Sprecher. Der Vertrag mit dem eigentlichen Mieter sei erst vor wenigen Wochen ohne Kenntnis des Eigentümers mündlich vereinbart worden. Am Montag sollen die Chemikalien von Spezialfirmen abtransportiert werden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.