Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

ADAC Nordrhein: Masken dürfen Gesicht nicht verhüllen

Gesundheit

Freitag, 24. April 2020 - 12:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Die ab Montag in Nordrhein-Westfalen beim Einkauf sowie in Bus und Bahn zu tragenden Masken dürfen auch beim Autofahren getragen werden - aber nur, wenn das Gesicht deutlich erkennbar ist. Ansonsten droht ein Bußgeld von 60 Euro. Darauf weist der ADAC Nordrhein hin.

Ein Frau geht vor dem ADAC-Logo entlang. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

„Bei handelsüblichen, richtig angelegten Masken ist das eigentlich kein Problem, weil das Gesicht damit im Normalfall noch zu erkennen ist“, erklärte Rechtsexpertin Elke Hübner. Bei selbst gefertigten Masken bestünde jedoch das Risiko der Verhüllung. Zudem müssten Brillenträger aufpassen, dass durch das Tragen des Mundschutzes nicht die Gläser beschlagen und die Sicht beeinträchtigt wird.

„Wenn der Mundschutz wirklich aus Gesundheitsgründen getragen wird, sollten die Behörden von einer Ahndung absehen“, sagte Hübner: „Das wird in dieser Zeit auch großzügiger so gehandhabt. Letztendlich ist es aber eine Einzelfallentscheidung und liegt im Ermessen des Polizeibeamten.“ Mit einer Maske sein Gesicht zu verhüllen oder zu verdecken, sei jedoch laut Straßenverkehrsordnung verboten.

Ihr Kommentar zum Thema

ADAC Nordrhein: Masken dürfen Gesicht nicht verhüllen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha