NRW

Abgebrochene Abschiebung: AfD fragt nach Straftätern

Kriminalität

Freitag, 15. Oktober 2021 - 06:27 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die abgebrochene Abschiebung von drei Straftätern nach Afghanistan soll noch einmal Thema im Landtag werden: Die AfD-Fraktion will im Rechtsausschuss geklärt wissen, was aus den drei Personen wurde.

Die Landesregierung hatte zuletzt mitgeteilt, dass eine Abschiebung Anfang August kurzfristig abgeblasen wurde - wegen der damals bereits eskalierenden Situation in Afghanistan. Bei dem Flug von München aus sollten Personen aus mehreren Bundesländern sowie aus Österreich abgeschoben werden. Die drei von NRW angemeldeten Passagiere waren laut Flüchtlingsministerium „strafrechtlich in Erscheinung getreten“. Was aus ihnen wurde, blieb unklar.

Die AfD will nun wissen, ob die drei danach wieder in Straf- oder Abschiebehaft genommen wurden und ob es eine Prognose gibt, „wann die fehlgeschlagene versuchte Abschiebung erneut durchgeführt werden soll“. Der Rechtsausschuss tagt am 27. Oktober.

© dpa-infocom, dpa:211015-99-603415/2

Ihr Kommentar zum Thema

Abgebrochene Abschiebung: AfD fragt nach Straftätern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha