NRW

Addo: „Nach WM definitiv Schluss als Nationaltrainer“

Montag, 28. November 2022 - 11:55 Uhr

von dpa

© Tom Weller/dpa/Archivbild

Karte

Addo war nach dem enttäuschenden Verlauf des Afrika Cups vom Co-Trainer zum Interimscoach der Ghanaer befördert worden. „Jetzt hat die WM Priorität, danach gehe ich zurück zum BVB - das ist der Plan“, sagte Addo zu seiner Zeit nach der WM.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Handball-Bundesligist GWD Minden trennt sich nach acht Jahren zum Saisonende von Trainer Frank Carstens. Wie der vom Abstieg bedrohte Tabellenvorletzte am Donnerstag mitteilte, wird der auslaufende Vertrag mit dem 51-Jährigen nicht verlängert. Der ehemalige Spieler der Ostwestfalen, der von 2000 bis 2003 für Minden auflief, hatte das Traineramt im Februar 2015 übernommen. Nachfolger wird zur neuen Saison Adli Eyjolfsson. An der Seite des Isländers, der von den Kadetten Schaffhausen nach Ostwestfalen kommt, wird Aaron Ziercke als Co-Trainer fungieren. Beide haben jeweils einen Vertrag bis 2025 unterschrieben. Das teilte der Club am Donnerstag mit.