Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

AfD-Spitzenkandidat: Opposition gegen „Altparteienkartell“

Wahlen

Sonntag, 24. September 2017 - 19:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Der Spitzenkandidat der nordrhein-westfälischen AfD, Martin Renner, sieht den Erfolg seiner Partei bei der Bundestagswahl als „grundstürzendes Ergebnis.“ Es zeige sich nun, „dass die Volksparteien offensichtlich nicht den Überblick haben, was die Interessen und Anliegen des Volkes sind“, sagte Renner der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. Die AfD sei nach dem Einzug in den NRW-Landtag vor wenigen Monaten jetzt auch vom Wähler legitimiert, im Bundestag Oppositionsarbeit gegen das „Altparteienkartell“ zu machen. In den letzten Jahrzehnten seien im Bundesparlament „wenig wirklich wichtige Debatten“ geführt worden.

Martin Renner. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Anzeige

Renner führt die rechtspopulistsche NRW-AfD zusammen mit Marcus Pretzell. Die beiden gelten allerdings als stark zerstritten.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Anzeige
Anzeige