NRW

Aggressiver Raubvogel nicht gefangen: Park bleibt gesperrt

Tiere

Freitag, 19. Februar 2021 - 17:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Viersen. Wegen eines aggressiven Raubvogels bleibt der Casinogarten in der Viersener Innenstadt auch übers Wochenende geschlossen. Dem beauftragten Falkner sei es bislang noch nicht gelungen, das Tier einzufangen, teilte die Stadt am Freitag mit. Bis dies geschehen ist, werde der Park in der Innenstadt nicht wieder geöffnet.

Mehrere Passanten hatten sich am Donnerstag wegen des aggressiven Vogels bei der Stadt gemeldet. Unter anderem habe ein Hundebesitzer angegeben, von dem Raubvogel attackiert worden zu sein.

Bei dem Vogel handele es sich wahrscheinlich um einen Rotschwanzbussard aus einer Zucht. Vermutlich fliege er auf Menschen zu, weil er von ihnen Futter erwarte - bekomme er keines, fliege er wieder weg. Der Vogel greife keine Menschen an. Wenn jemand aber mit Abwehrbewegungen reagiere, könnte der Vogel dies als Angriff sehen und sich verteidigen.

Da solche Reaktionen nicht ausgeschlossen werden könnten, sei der Zutritt zum Park, in dem sich auch ein Spielplatz befindet, gesperrt worden. Überdies brauche der Falkner Ruhe, um den Bussard anzulocken.

© dpa-infocom, dpa:210219-99-513989/2

Ihr Kommentar zum Thema

Aggressiver Raubvogel nicht gefangen: Park bleibt gesperrt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha