Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Aggressiver Schwarzfahrer beschäftigt Polizei

Kriminalität

Samstag, 21. September 2019 - 16:17 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen/Hamm. Ein 29-jähriger Schwarzfahrer hat mit seinem aggressiven Verhalten an einem Tag Bundespolizisten in Essen, Hamm und Dortmund beschäftigt. In Essen wurde der Mann schließlich festgenommen und verletzt in eine Klinik gebracht, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Er hatte am Essener Hauptbahnhof mehrere Menschen bedroht und einen Mann heftig angegriffen, der sich wehrte. Das Opfer musste auch ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Tour des Unruhestifters begann am Freitagmorgen in einem Regionalzug nach Hamm, in dem er ohne Fahrkarte unterwegs war. Beim Einschreiten der Bundespolizisten warf der Schwarzfahrer sein Fahrrad nach einem der Beamten. Dann tänzelte er nach Polizeiangaben mit entblößtem Oberkörper wie ein Boxer herum, bedrohte sie und schlug einen der Beamten. Mit Pfefferspray und Verstärkung konnte die Polizei den Mann überwältigen. Ohne Fahrschein reiste er weiter nach Dortmund. Dort musste die Bundespolizei den Essener erneut überwältigen und festnehmen. Ihn erwarten drei Strafanzeigen, unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und gefährlicher Körperverletzung.

Ihr Kommentar zum Thema

Aggressiver Schwarzfahrer beschäftigt Polizei

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha