NRW

Agrarhändler Agravis zieht Bilanz für das Corona-Jahr 2020

Agrar

Mittwoch, 24. März 2021 - 01:56 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Münster. Deutschlands zweitgrößter Agrarhändler Agravis berichtet am heutigen Tag (10.00 Uhr) über das durch die Corona-Pandemie geprägte Geschäftsjahr 2020. Das Unternehmen mit Sitz in Münster hatte vor einem Jahr zu Beginn der Krise in einer Prognose mit einem Umsatz von rund 6,3 Milliarden Euro und einem Gewinn vor Steuern von 30,2 Millionen Euro gerechnet. Der Vorstand hatte erhöhte Kosten bei Logistik und Personal erwartet, um Lieferketten aufrechterhalten zu können.

Vor dem Ausbruch des Virus hatte Agravis im Jahr 2019 mit 6500 Mitarbeitern wegen des Dürrejahres einen geringfügigen Umsatzrückgang von 6,6 auf 6,5 Milliarden Euro verbucht. Wegen einer Kartellstrafe von 43,7 Millionen Euro musste das Unternehmen beim Ergebnis vor Steuern einen Verlust von 20,5 Millionen Euro verbuchen. Ein Nettoergebnis nannte Agravis nicht.

© dpa-infocom, dpa:210323-99-941425/2

Ihr Kommentar zum Thema

Agrarhändler Agravis zieht Bilanz für das Corona-Jahr 2020

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha