NRW

„Aktenzeichen XY“ rollt 34 Jahre alten Mord an Mädchen auf

Kriminalität

Dienstag, 3. November 2020 - 17:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Neukirchen-Vluyn. Mehr als 34 Jahre nach dem Mord an einem zehnjährigen Mädchen in Neukirchen-Vluyn will die Duisburger Polizei den Fall mit Hilfe der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ...“ neu aufrollen. Die Sendung werde am Mittwochabend (4. November) ab 20.15 Uhr ausgestrahlt, teilte die Duisburger Polizei am Dienstag mit. Die Fahnder hofften auf zahlreiche Zuschauer aus der Region und auf einen entscheidenden Hinweis, um den bisher ungelösten Fall doch noch zu klären.

ZDF-Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“. Foto: Sina Schuldt/dpa/Archivbild

Das Mädchen war am 20. Mai 1986 aus ihrem Elternhaus in Neukirchen-Vluyn verschwunden. Noch am Abend hatte die Familie die Polizei informiert. Eine großangelegte Suchaktion begann, an deren Ende ihr damals 21 Jahre alter Bruder in einem Gebüsch die Leiche der Schwester fand. Sie war sexuell missbraucht und stranguliert worden. Trotz intensiver Ermittlungen und zahlreicher Zeugenaussagen, die sogar Hinweise auf Tatverdächtige lieferten, blieb der Fall bislang ungelöst.

Ihr Kommentar zum Thema

„Aktenzeichen XY“ rollt 34 Jahre alten Mord an Mädchen auf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha