NRW

Aktiv für Menschenrechte: Dirigent erhält Preis

Auszeichnungen

Donnerstag, 15. Februar 2018 - 16:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Adam Fischer (68), Chefdirigent der Düsseldorfer Symphoniker, erhält für sein humanitäres Engagement eine hochdotierte Auszeichnung der in Israel ansässigen Wolf-Stiftung. Fischer teile sich den Wolf-Preis in der Kategorie Musik mit Beatles-Sänger Paul McCartney, berichtete die Pressestelle der Symphoniker am Donnerstag. Die mit umgerechnet über 80 000 Euro dotierte Auszeichnung werde am 31. Mai in einer Feierstunde in Jerusalem in der Knesset, dem israelischen Parlament, verliehen. Fischer ist seit 2015 Chefdirigent in Düsseldorf.

ARCHIV - Der ungarische Dirigent Adam Fischer. FOto: Nicolas Maeterlinck/BELGA/Archiv

Die Wolf-Stiftung würdigte den gebürtigen Ungarn als Verteidiger der Menschenrechte sowie seinen Protest gegen die politische Entwicklung in seinem Heimatland. Frühere Preisträger in der Kategorie Musik waren die Dirigenten Riccardo Muti und Simon Rattle. Der Preis wird jedes Jahr in vier wissenschaftlichen Disziplinen und im Bereich der Kunst vergeben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.