Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Aktivisten verurteilen Polizeiaktion im Hambacher Forst

Energie

Dienstag, 23. Juni 2020 - 08:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Kerpen. Das Anti-Kohle-Bündnis „Ende Gelände“ hat die Polizeiaktion am Dienstag im Hambacher Forst als Provokation verurteilt. „Das sieht nach einem typischen Fall von polizeilicher Schikane aus“, sagte „Ende Gelände“-Sprecherin Ronja Weil der Deutschen Presse-Agentur. „Wir solidarisieren uns mit den BesetzerInnen.“ Die Barrikaden, die die Polizei abbauen wolle, stellten für niemanden eine Gefahr dar, sagte Weil. Sie dienten der Polizei allem Anschein nach nur als Vorwand, um sich mal wieder mit großem Aufgebot im Wald sehen zu lassen.

Polizisten stehen im Hambacher Forst im Licht der Morgensonne neben einer Planierraupe. Foto: David Young/dpa/Archivbild

Auch wenn im Rahmen des Kohle-Kompromisses die Erhaltung des Waldes vereinbart worden sei, bleibe seine Zukunft gefährdet. „Es wird immer wieder von RWE weitergebaggert, da gibt's immer wieder Provokationen“, sagte Weil. Die Grundwasserversorgung des Waldes sei gefährdet, weil der Braunkohletagebau so nah an ihn herangerückt sei. „Es müssen Menschen da bleiben, um sicherzustellen, dass profitgierige Konzerne ihre Interessen nicht gegen das Recht durchsetzen“, sagte Weil. „Ende Gelände“ ist nicht selbst an der Besetzung des Waldes beteiligt, unterstützt die Waldbewohner aber.

Die Polizei hatte am Dienstagmorgen einen Einsatz im Hambacher Wald mit mehreren Hundertschaften begonnen. Sie will nach eigenen Angaben Barrikaden der Waldbesetzer aus dem Weg räumen.

Ihr Kommentar zum Thema

Aktivisten verurteilen Polizeiaktion im Hambacher Forst

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha