NRW

Aktuelle Stunde: Gehört der Islam zu NRW?

Landtag

Donnerstag, 17. Mai 2018 - 01:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Ist der Islam Teil der nordrhein-westfälischen Gesellschaft? Diese Frage erörtert der Landtag heute auf Antrag der AfD-Opposition in einer Aktuellen Stunde. Anlass ist die Eröffnung einer Ditib-Moschee am vergangenen Wochenende in Aachen. Dort hatte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Samstag gesagt, da in Nordrhein-Westfalen 1,5 Millionen Muslime lebten, sei der Islam „Teil unserer Gesellschaft“.

Die AfD wirft dem Regierungschef in ihrem Antrag vor, mit seiner Äußerung stehe er im Widerspruch zur Mehrheit der Deutschen. Die Fraktion beruft sich dabei auf eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa für die „Bild“.

In der Erhebung hatten im vergangenen Jahr 60 Prozent der Befragten der Aussage, der Islam sei ein Teil Deutschlands nicht zugestimmt. Die AfD wirft Laschet vor, mit seinen Äußerungen bei der Eröffnung der Ditib-Moschee habe er „einen vom türkischen Staat gelenkten Dachverband mit skandalös nationalistischen Tendenzen hofiert“.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.