Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Alkoholverbot in Duisburger Innenstadt verlängert

Kommunen

Dienstag, 28. November 2017 - 09:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Der Stadtrat von Duisburg hat am Montagabend das Alkoholverbot in der Innenstadt bis Ende März verlängert. Dies teilte eine Stadtsprecherin mit. Ein befristetes Verbot galt bereits seit dem 16. Mai. Es war Mitte November ausgelaufen. „Die Maßnahme hat sich positiv auf das Erscheinungsbild der Innenstadt ausgewirkt“, hieß es in der Beschlussvorlage für den Stadtrat. Es habe weniger Störungen durch alkoholisierte Personen gegeben.

Ein Schild weist auf das Alkoholverbot hin. Foto: Uwe Zucchi/Archiv

Seit September arbeitet ein Streetworker drei Mal in der Woche daran, Kontakt zu den Konsumenten aufzubauen. „Ziel ist es, Vertrauen zur Szene zu gewinnen und diese für weitergehende Hilfen zu motivieren“, hieß es weiter. Die Stadt will die bisherigen Erfahrungen mit dem Alkoholverbot auswerten. Anfang 2018 sollen die Ergebnisse vorliegen. Anfang März will der Rat dann entscheiden, wie es weitergeht. Gegen das Verbot ist nach Angaben der Stadt eine Klage beim Verwaltungsgericht Düsseldorf anhängig.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.